Ferienwohnungen

Goldengel

Kaltern | Italien
Konzept
Innenarchitektur

Architekten Thomas Abraham & Ivan Bonora

Der freistehende Altbau war länger unbewohnt, etwas heruntergekommen und benötigte eine Kernsanierung.
Von Beginn an beeindruckte uns die Schönheit und der Stolz dieses alten Gebäudes. Wir wollten ihm den Glanz vergangener Zeiten zurückgeben, von innen als auch von außen.
Heute beinhaltet der sanierte Altbau im Erdgeschoss die Bar Perlage, sowie drei Ferienwohnungen auf jeweils einem Stockwerk.
Im Erdgeschoss geht man vorbei an der Bar, in der anstatt des Frühstücks zum Bed & Breakfast ein Aperitif angeboten wird und so das Bed & Drinks entstand.
Die beiden Wohnungen im 1. und 2. Stock kommen ohne Freibereiche aus. Beim Betreten der Wohnungen wird man jedoch von einer Art Landschaftszimmer empfangen, das an eine innenliegende Loggia erinnert. Florale Tapeten an den Wänden, Pflanzen in Töpfen, Gartenmöbel und von der Decke hängende Affen verstärken den Eindruck eines innenliegenden Außenbereichs.  Eine Holz-Glaswand, wie man sie von Loggia-Abtrennungen früher kennt, verbindet den Eingangsbereich mit dem Wohnbereich. Gleichzeitig bietet die Trennwand die Möglichkeit, die Wohnung um einen zusätzlichen Schlafbereich zu erweitern. Zweiseitig angebrachte Vorhänge bieten dabei den nötigen Sichtschutz.
Ebenso kann das eigentliche Schlafzimmer geöffnet oder geschlossen werden und bietet dadurch jedem Gast die Möglichkeit, den eigentlichen Grundriss seinen Bedürfnissen entsprechend zu verändern.
Durch die zentrale Lage inmitten von Kaltern wurde die Küche bewusst klein gehalten und bietet dennoch alles Notwendige. Eine weitere Besonderheit der Wohnungen sind die Wand- und Bodenfliesen, die sich durch das eigens entworfene Fliesenmuster mit der dazu passenden Farbkombination bis in die Dusche ziehen.
In Zusammenarbeit mit dem Grafikbüro wurde die Geschichte des Hauses, des Schneiders und seiner Frau in das Innendesign integriert und findet sich anhand von Texten und Wörtern im Raum und an den Leuchtkörpern wieder.

https://goldengel.it 

Jürgen Eheim